Einladung zum zweiten Online-Workshop

Vorschaubild

13.06.2022 Wie gestalten wir die sogenannte "Künstliche Intelligenz"?

die IG Metall Heidelberg, das Betriebsräte-Netzwerkes ZIMT und das "Forum Soziale Technikgestaltung" möchten euch zu einer Reihe von Online-Workshops zwischen Juni und August 2022 einladen.

Wir wollen den Fragen nachgehen: Wie kann die sogenannte "Künstliche Intelligenz" auf betrieblicher Ebene mit Hilfe der Mitbestimmung gestaltet werden? Was muss direkt innerhalb der Technik verankert werden? Was kann ein "mitbestimmter Algorithmus" leisten? Welche Kriterien wollen wir an Gestaltung und Zulassung anlegen?

An drei Online-Terminen wollen wir erste Erfahrungen sammeln. Wir wollen Gestaltungskriterien beraten. Wir wollen eine Handlungsempfehlung für das betriebsrätliche Vorgehen erarbeiten. Jede und jeder ist herzlich eingeladen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Man muss keine Software-Spezialistin bzw. -Spezialist sein, um kluge Anforderungen an gute Arbeit zu formulieren.

Welf Schröter, Leiter des "Forum Soziale Technikgestaltung" (FST), wird den bisherigen Diskussionsstand zu den 30 vom FST vorgelegten Gestaltungskriterien vorstellen. Der zweite Termin findet am Donnerstag, den 23. Juni 2022 von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr statt. Wer teilnehmen möchte, melde sich bitte an bei Welf Schröter: schroeter@talheimer.de

Ihr erhaltet von ihm den Zugangslink für das Zoom-Treffen. Als dritter Termin ist der 3. August auch um 18.00 Uhr online vorgesehen.

Die Reihe ist Teil des von der Hans-Böckler-Stiftung geförderten Projektes "PROTIS-BIT - PROaktive Transferierbare InnovationsStrategien von Betriebsräten zur Beschäftigungssicherung auf der Basis ,Intelligenter"" Technologien - Empirische Studie zu Entwicklungspotenzialen und Gestaltungskompetenzen von Betriebsräten". Die IG Metall Heidelberg, ZIMT und das "Forum Soziale Technikgestaltung" sind Partner in diesem Projekt.

Letzte Änderung: 13.06.2022