Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Heidelberg

IG Metall Geschäftsstelle Heidelberg



Bundestagskandidaten befragt

Vorschaubild

20.09.2017 IG Metall Heidelberg will wissen, welche Antworten haben die Kandidaten, auf die Belange der Arbeitnehmerschaft

Für Mitglieder des Deutschen Bundestages ist es wichtig, die Wünsche und Bedürfnisse der Bürger und Bürgerinnen zu kennen. Was bewegt die Menschen in Wahlkreis und Land? Wo drückt den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Schuh?

Die IG Metall hat gefragt, 681.000 Mitglieder und Nichtmitglieder haben geantwortet: Die Beschäftigten haben gesagt, was ihnen 2017 wirklich wichtig ist - Hoffnungen und Erwartungen, welche die Kandidatinnen und Kandidaten im Wahlkampf kennen sollten.

Hierzu hat die Heidelberger IG Metall die Kandidatinnen und Kandidaten der im Bundestag vertretenen Parteien im Wahlkreis 274 befragt.

Denn wir sind sehr daran interessiert, wie sie sich persönlich für die Beschäftigten einsetzen wollen.

Folgende Fragen stellte die IG Metall den KandidatenInnen

  • Wir stehen entschieden für Perspektiven für alle in der Arbeit von morgen. Unterstützen Sie die Forderung nach der Abschaffung sachgrundloser Befristungen?
  • Wir stehen entschieden für Arbeitszeiten, die zum Leben passen.

Unterstützen Sie die Forderung nach einem Rückkehrrecht von Teilzeit in Vollzeit, einem Entgeltausgleich bei Reduzierung der Arbeitszeit für Kindererziehung/Pflege/Weiterbildung oder einem Recht auf Abschalten durch Erhalt der bewährten Regelungen des Arbeitszeitgesetzes wie der Höchstarbeitsgrenze von 10 Stunden täglich und einer 11stündigen Ruhezeit?

  • Wir stehen entschieden für eine fair finanzierte soziale Sicherung.

Unterstützen Sie die Forderung nach der Rückkehr zu einer paritätisch finanzierten Krankenversicherung, zu einer starken gesetzlichen Rente mit einem höheren Niveau und einem Recht auf arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung?

  • Wir stehen entschieden für Gerechtigkeit durch mehr Tarifverträge.

Unterstützen Sie die Forderung nach Fortgeltung von Tarifverträgen bei Auslagerungen sowie die Notwendigkeit, dass Betriebsräte auch für Werkvertragsbeschäftigte auf dem Werksgelände zuständig sein sollten?

Die Antworten der Kandidaten der SPD und der Partei die Linke Sarah Mirow und Lothar Binding veröffentlichen wir heute auf unserer Homepage.

Bis zur Stunde liegen leider keine Antworten der Kandidaten der CDU und Bündnis 90/ die Grünen vor.

Anhänge:

Antwort Lothar Binding

Antwort Lothar Binding

Dateityp: PDF document, version 1.4

Dateigröße: 32.09KB

Download

Antwort Sarah Mirow

Antwort Sarah Mirow

Dateityp: PDF document, version 1.4

Dateigröße: 19.22KB

Download

Letzte Änderung: 20.09.2017


Adresse:

IG Metall Heidelberg | Friedrich-Ebert-Anlage 24 | D-69117 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 9824-0 | Telefax: +49 (6221) 9824-30 | | Web: www.heidelberg.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: