Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Heidelberg

IG Metall Geschäftsstelle Heidelberg



Heraus zum 1. Mai

Quelle: panthermedia_paleka

20.04.2017 Wir sind viele - wir sind eins. Unter diesem Motto ruft der DGB dieses Jahr zu Demonstrationen zum Tag der Arbeit auf. Auch in Heidelberg und Mosbach finden wieder Veranstaltungen statt.

Der diesjährige 1. Mai steht unter dem Motto "Wir sind viele - wir sind eins".
Auch in Heidelberg wird eine Demonstration mit anschließender Kundgebung stattfinden. Die Mai-Rede hält Michael Futterer, stellvertretender Landesvorsitzender der GEW Baden-Württemberg.

10.00 Uhr Demonstration Bismarckplatz
10.30 Uhr Abmarsch
11.00 Uhr Kundgebung Marktplatz
mit Musik und Informationsständen.
Für Essen und Getränke ist gesorgt.

Alle Kolleginnen und Kollegen sind eingeladen an der Demonstration teilzunehmen.

Inhaltsbild

Die IG Metall Jugend ruft außerdem gemeinsam mit DGB Jugend, DGB Hochschulgruppe und anderen politischen Jugendorganisationen zum gemeinsamen Jugend-Block bei der Mai-Demonstration auf.
Treffpunkt ist 10.15 auf dem Bismarckplatz.

In Mosbach lädt der DGB Kreisverband Neckar-Odenwald am 28. April zum Mai-Empfang in den Rathaussaal nach Mosbach ein. Der Empfang beginnt um 18 Uhr. Die Rede hält Hans-Jürgen Kirstein, Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei.
Im Anschluss lädt der DGB zu einem kleinen Imbiss ein.

Inhaltsbild

Aufruf des Deutschen Gewerkschaftsbundes zum Tag der Arbeit

Alle Erfolge, die Gewerkschaften in den vergangenen Jahrzehnten erreicht haben, leben hieraus: Wir sind viele, wir sind eins! Wir sind viele: Wir sind Junge und Alte, Frauen und Männer, Migrantinnen und Migranten, Beschäftigte, Erwerbslose, Rentnerinnen und Rentner. Wir sind eins: Wir kämpfen für mehr soziale Gerechtigkeit und stehen für eine Gesellschaft, die die Würde der Menschen auch in der Arbeitswelt respektiert und schützt. Wir demonstrieren am 1. Mai für eine soziale, tolerante, demokratische und solidarische Gesellschaft in Deutschland und in Europa.

Wir demonstrieren für mehr soziale Gerechtigkeit!

Ob auf dem Arbeitsmarkt, bei der Rente, bei der Krankenversicherung, bei den Löhnen - es geht nicht gerecht zu in Deutschland. Wir haben aber ein Recht auf anständige Löhne, auf sichere Arbeitsverträge, auf Absicherung in der Arbeitslosigkeit. Wir wollen den Schutz von Tarifverträgen und mehr Mitbestimmung, gerade mit Blick auf Herausforderungen wie die Digitalisierung. Eine solidarische Gesellschaft bedeutet, ein gerechtes Steuerkonzept zu haben, das Reiche mehr belastet als ArbeitnehmerInnen und einen handlungsfähigen Staat finanziert: Wir wollen einen Staat, der eine zukunftsfähige Infrastruktur aufbaut und pflegt, bezahlbare Wohnungen baut und einen öffentlichen Dienst hat, der seine Aufgaben gut erfüllen kann. Die Rentnerinnen und Rentner, heute und in Zukunft, haben ein Recht auf ein Leben in Würde. Unsere Kinder sind unsere Zukunft - sie haben das Recht auf gute Bildung. Es ist eine Frage der Gerechtigkeit, dass Arbeitgeber bei den Sozialversicherungsbeiträgen den hälftigen Anteil zahlen!

Deswegen fordern wir

- eine höhere Tarifbindung und einen Ausbau der Mitbestimmung für Gute Arbeit;
- neue Perspektiven für mehr Gerechtigkeit auf dem Arbeitsmarkt;
- eine Stärkung der gesetzlichen Rente für einen Lebensabend in Würde;
- eine gerechte Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung;
- Investitionen für einen handlungsfähigen Staat und einen guten öffentlichen Dienst;
- ein Steuerkonzept, das ArbeitnehmerInnen entlastet und Vermögende belastet;
- eine Reformkommission Bildung, die sich für Gute Bildung für alle einsetzt;
- eine gerechte Bezahlung der Frauen.

2017 als Wahljahr in Deutschland und Europa ist von besonderer Bedeutung. Wir rufen Alle auf, wählen zu gehen! Unsere Geschichte verpflichtet uns zum Handeln gegen Krieg und Intoleranz, gegen Rassismus und Antisemitismus. Der 1. Mai ist unser Tag der Solidarität und kein Ort für Nazis und Rechtspopulisten.

Anhänge:

Einladung zum Mai Empfang in Mosbach

Einladung zum Mai Empfang in Mosbach

Dateityp: PDF document, version 1.5

Dateigröße: 89.45KB

Download

Aufruf zum Jugend-Block am 1. Mai

Aufruf zum Jugend-Block am 1. Mai

Dateityp: PDF document, version 1.4

Dateigröße: 885.46KB

Download

Einladung Mai Demonstration in Heidelberg

Einladung Mai Demonstration in Heidelberg

Dateityp: PDF document, version 1.5

Dateigröße: 226.31KB

Download

Letzte Änderung: 20.04.2017


Adresse:

IG Metall Heidelberg | Friedrich-Ebert-Anlage 24 | D-69117 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 9824-0 | Telefax: +49 (6221) 9824-30 | | Web: www.heidelberg.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: